Stadtgemeinde Feldkirchen
Stadtgemeinde Feldkirchen Stadtgemeinde Feldkirchen Stadtgemeinde Feldkirchen

Feldkirchen Wetter

Mi, 20.02.2019

Wetter Feldkirchen in Kärnten

10°

Windrichtung: Sued
Windgeschwindigkeit: 3 km/h

Die nächsten Termine

 

Albumübersicht

  Jahreshauptversammlung der FF Feldkirchen
Am 8. Februar lud die Stützpunktfeuerwehr Feldkirchen zur Jahreshauptversammlung 2019 in das Rüsthaus ein. Kommandant ABI Fritz Nusser begrüßte die Ehrengäste und die anwesenden Kameraden und hielt Rückblick auf das Jahr 2018. Neben Bgm. Martin Treffner waren die StR. Karl Lang, Andreas Fugger und Herwig Tiffner von der Stadtgemeinde Feldkirchen, Mag. Robert Derhaschnig von der BH Feldkirchen, Obstlt Arnold Holzmann mit Hannes Wurzer und Hannes Kogler von der Polizeiinspektion Feldkirchen und die Herrn Zaiser und Sabitzer von der Österreichischen Wasserrettung als Ehrengäste anwesend.
So musste die „Freiwillige Feuerwehr Feldkirchen“ zu insgesamt 137 Einsätzen ausrücken. Davon waren 51 Brandeinsätze und 86 technische Hilfeleistungen. Dabei erbrachten die 55 aktiven Kameraden 2.204 Einsatzstunden, wobei 21 Personen und 4 Tiere gerettet werden konnten. Ca. 1,5 Millionen Euro Schaden konnten so verhindert werden.
Neben diesen Einsätzen wurden auch knapp 8.000 Stunden für Übungen, Schulungen und die Verwaltung geleistet.
Damit die Schlagkraft der FF Feldkirchen auch weiterhin gewährleistet ist, soll die in die Jahre gekommene Tragkraftspritze noch 2019 durch ein neues Gerät ersetzt werden. Ebenso muss eine neue Drehleiter angeschafft werden, da die bisherige nach 28 Jahren Nutzung ausgedient hat. Auch die Sicherheit der Kameraden ist mit der alten Drehleiter nicht mehr gewährleistet.
Zwei Kameraden wurden von Bürgermeister Martin Treffner angelobt. Ebenso wurden weitere Kameraden befördert und wurden Ärmelstreifen vergeben.
Die Ehrengäste, allen voran Bgm. Martin Treffner, richteten Grußworte an die „Florianis“ und sprachen ihren Dank für die geleistete Arbeit zum Schutze der Bevölkerung aus und ersuchten auch weiterhin um „vollen Einsatz“.

Bild: pixelworld.at
  Neuer Drucker für die FF-Feldkirchen
Die Firma „NTB – Thalhammer Bürotechnik“ sponserte der Freiwilligen Feuerwehr Feldkirchen einen neuen Laserdrucker.
Mit dem Laserdrucker ist es nun möglich im Falle eines Einsatzes für jedes Fahrzeug einen Lageplan mit Einsatzort, Anfahrtskarte und zusätzlichen Informationen wie z.B. der Standort der umliegenden Hydranten auszudrucken.
„Das ist eine enorme Erleichterung bei der Anfahrt zum Einsatzort“ so Kommandant Friedrich Nusser.
Die Freiwillige Feuerwehr Feldkirchen bedankt sich bei der Firma „NTB – Thalhammer Bürotechnik“ für die großzügige Spende.

Bild: pixelworld.at
  Vorstellung des Vulgarprojektes im Feldkirchner Amthof
Zum Abschluss des Leader-Projektes „Vulgarnamen als Kulturgut“ lud der Bezirksobmann des Kärntner Bildungswerkes, Alois Spitzer, zu einer historischen Fotowanderung in den Amthof.
Vorab informierte Spitzer über die Bedeutung der Vulgarnamen und gab Einblicke in das umfangreiche Projekt bei welchem im Bezirk Feldkirchen über 1.800 Höfe besucht wurden. Den zahlreichen Helfern wurde von Bürgermeister Martin Treffner ein kleiner Jausenkorb übergeben. Treffner bedankte sich bei Alois Spitzer für den unermüdlichen Einsatz bei diesem Projekt. Im Anschluß präsentierte Spitzer zahlreiche Fotos von Höfen und Keuschen aus vergangener Zeit. Auch die eine oder andere Geschichte die Spitzer bei den zahlreichen Hofbesuchen erfahren hatte, erzählte er.

Durch die Größe des Projektes wurde der abschließende Vortrag in der Gemeinde Feldkirchen auf drei Veranstaltungen aufgeteilt. Ein Woche zuvor gab es bereits in St. Martin und Glanhofen eine Veranstaltung mit den Höfen und Keuschen aus der jeweiligen Umgebung.

Bild: pixelworld.at
  Vulgarnamen - Projektpräsentation St. Martin
Die Veranstaltung „Historische Fotowanderung – Feldkirchen im Wandel der Zeit“ fand kürzlich in der Volksschule St. Martin statt.
Alois Spitzer, Bezirksobmann des Kärntner Bildungswerkes, durfte sich über einen voll besetzten Gemeinschaftsraum in der Volksschule St. Martin freuen. Im Rahmen einer Bildschirm-Präsentation wanderte Spitzer gemeinsam mit den Besuchern durch die Gemeinde, vorbei an Höfen, Huben und Keuschen. Dabei zeigte er interessante Bilder aus längst vergangenen Zeiten und erzählte lustige Geschichten und Erlebnisse aus der „guten alten Zeit“. Bürgermeister Martin Treffner hob die Bedeutung des Projektes zum Erhalt des Kulturgutes, insbesondere der Vulgarnamen, sehr positiv hervor. Er bedankte sich dabei auch bei Alois Spitzer für seinen unermüdlichen Einsatz. Als kleines Dankeschön übergab er allen, die an diesem Projekt mitgewirkt hatten, eine guate „Nockjause“.
Die Veranstaltung wurde von der Dorfgemeinschaft St. Martin AKTIV organisiert. Diese sorgte auch für das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher.

Bild: pixelworld.at
  Spendenübergabe Firma Freithofer
Zoohandel und Angelsport Freithofer in Feldkirchen lud im letzten Jahr zur Adventfeier ins Geschäft. Glühmost und Kastanien standen für die Kunden gegen eine freiwillige Spende bereit. „Dabei kamen 450 Euro für die gute Sache zusammen“, freut sich Inhaberin Sabine Freithofer. Diese Summe wurde kürzlich an Bgm. Martin Treffner, Beirat der Kärntner Kinderkrebshilfe, übergeben.

Bild: pixelworld.at

««« ««  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | [...]  »» »»»